Auf dieser Tour werden wir die Tradition von Papa Bonifatius VIII besichtigen, der das Jubiläum in Rom förderte. Er wollte, dass alle Pilger ihren Ablass haben könnten.


Wie fangen mit der Lateranbasilika an, die Mutter aller Kirchen in Rom und in der Welt. Sie wurde von Konstantin gegründet und durch die Geschichte viele Male zerstört und wieder aufgebaut. Diese Basilika hat ihr heutiges Äußeres nur danke ihrer vielen Veränderungen, die teils auch von Borromini gemacht wurden.


Wir gehen weiter mit der großen St. Marien Basilika, die größte Kirche, die Maria gewidmet wurde und die einzige, die auch nach vielen Veränderungen ihr originales Äußeres bewahren konnte. Die Legende sagt, dass diese Basilika 352 n.C. nach dem Spuk von Maria gebaut worden ist. Die Mosaike die da drin sind, stechen sofort ins Auge.


Nach einer kurzen Pause um zu essen, kommen wir zu Sankt Paul vor den Mauern an, eine Basilika, die auf dem Grab von Apostol Paul gebaut wurde. Der antiksten Bau wurde von Kaiser Konstantin gebaut, aber eine größere Basilika wurde von Valentiniano II und Arcadio gebaut. Nach einem Brand im Jahr 1823, ließ Papst Pio IX die Basilika über der gleichen Grundmauer wieder errichten.


Am Ende gehen wir zum Petersdom. Der suggestive Platz mit seinen Kolonnade von Bernini machen ein enormen Rahmen für die Kathedrale. Was sofort ins Auge sticht, ist die unglaubliche Kuppel des Michelangelo, der im XVI Jh. mit Giacomo della Porta und Domenico Fontana an dem Bau der Basilika beteiligt war.


Diese Tour dauert ca. 7 Stunden und erlaubt einigen Themen und Hintergrundinformationen detailliert zu studieren. Wir werden alle 4 Basiliken von innen sehen, und viele Kuriositäten und historische Details erfahren.


Es gibt keine Eintrittskarten aber die Teilnehmer sollten die Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel zahlen.